Aktuelles

22.06.13

future mongolia

BOOTH E 21 German Presentation

www.future-mongolia.german-pavilion.com 

Investitionsgütermesse „Future Mongolia“ im Juni wieder in Ulan Bator

Nach dem beachtlichen Erfolg im vergangenen Jahr wird die Investitionsgütermesse „Future Mongolia“ vom 19. bis 22. Juni wieder in der mongolischen Landeshauptstadt Ulan Bator durchgeführt. Der Veranstalter erwartet etwa 120 Aussteller aus verschiedenen Nationen.

Mit jährlich zweistelligen Wachstumsraten des Bruttoinlandsproduktes zählt die Mongolei zu den sich am schnellsten entwickelnden Volkswirtschaften der Welt. Allein für 2013 prognostizieren führende Wirtschaftsforschungsinstitute einen weiteren Anstieg zwischen 15 und 18 Prozent. Finanzexperten sprechen vom zukünftigen „Dubai des Ostens“. Gemeint ist die etwa 1,2 Millionen Einwohner zählende Landeshauptstadt Ulan Bator, wo sich das wirtschaftliche und kulturelle Leben des insgesamt knapp drei Millionen Bewohner zählenden Landes konzentriert.

Der Grund für das immense Wachstum ist der in seinen Dimensionen bisher kaum abschätzbare Reichtum an Bodenschätzen, vor allem Kohle, Kupfer, Gold und seltenen Erden. Ein Großteil der Milliardeneinnahmen, die dem Staat Jahr für Jahr aus dem Rohstoffsektor zufließen, wird in den Aufbau des Landes, vor allem der Infrastruktur investiert. Benötigt werden, neben Bergbautechnik, Investitionsgüter fast aller Art. Die vorhandenen Maschinen und Anlagen stammen oft noch aus der Sowjetzeit, sind völlig veraltet und Ersatzteile können, wenn überhaupt, nur schwer beschafft werden. Neu- und Ersatzinvestitionen werden deshalb vom Staat in etlichen Bereichen durch Steuervergünstigungen und andere Subventionen finanziell gefördert

Unterstützt werden die Messeverantalter vom Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA), der die ideelle Trägerschaft für die „Future Mongolia“ übernommen hat. IWG Isolier Wendt ist in 2013 mit einem der größten Messestände beim German Pavilion dabei!