Tradition

Das Fundament für IWG Isolier Wendt legte Hermann Wendt im Berlin der „Gründerzeit“. Im Jahr 1874 rief unser Gründer und Namensgeber einen Großhandelsbetrieb für Kunststoffteile ins Leben, der bald florierte. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs verzeichnete das Unternehmen ein starkes Wachstum und entwickelte sich bald zu einem bedeutenden Produzenten für Wärme-, Kälte-, Schall- und Brandschutzisolierung.

In der Zeit zwischen Januar 2000 und Ende 2013 hatte Frau Karoline Beck die Geschäftsführung der IWG Isolier Wendt inne. Dies bedeutete auch, dass unser Unternehmen im 125. Jahr nach dessen Gründung wieder in Familienbesitz gelangte. Mit der Übernahme durch die mittlerweile fünfte Generation seit Hermann Wendt wurde unser Geschäftsfeld nach und nach in Richtung Hochtemperaturisolierungen und Schallschutzmaßnahmen in Kraftwerken und im Anlagenbau verschoben.

Mit Beginn des Jahres 2014 übernahm der langjährige Technische Geschäftsführer und Mitgesellschafter Dipl.-Ing. Andreas Köchel sämtliche Geschäftsanteile – auch an den verbundenen Unternehmen – und lenkt seitdem als alleiniger Geschäftsführer die Geschicke der IWG Isolier Wendt GmbH.

Andreas Köchel zeichnet seit 1999 maßgeblich für die Entwicklung der strategischen Ausrichtung von IWG Isolier Wendt sowie deren projektbezogenen Umsetzung verantwortlich.

 

Beteiligungen:

Kennzeichnend für IWG Isolier Wendt ist unser starkes Engagement in Osteuropa. Mit unserer Tochtergesellschaft „OOO IWG Isolier Wendt“ mit Sitz in Sankt Petersburg werden neue Partner und Kunden auf dem wichtigen russischen Markt akquiriert. Unser Unternehmen unterhält zudem eine eigene Fertigungs- und Montagestätte in Russland.

Dadurch, dass wir sowohl in Deutschland wie in Russland auf hochqualifiziertes Personal setzen, fertigen und montieren wir höchst flexibel Isolierungen für Gas- und Dampfturbinen. Termingerecht und exakt nach den Wünschen unserer Kunden.

 

 

 

Zur Werkzeugleiste springen